Gartenplanung, Gartengestaltung, Gartenpflege Burgenland

Der Polygongarten

Der Polygongarten

Auftraggeber: Familie St., Frühling 2013

Die Wünsche von Familie St. waren eindeutig: Endlich einen Garten haben, mit einem schönen Eingangsbereich, mit Blütenstauden und auch pflegeleicht solle dieser sein.
Das Wohnhaus ist an drei Achsen ausgerichtet. Daher war es relativ schnell klar, dass diese sich auch im Garten wiederfinden müssen. Beim Gebäude selbst waren Sandsteinsäulen verwendet worden, in Folge dessen fiel unsere erste Materialauswahl wieder auf Sandstein. Außerdem mussten wir den Höhenunterschied vom Wohnhaus zur Straße überwinden und die zukünftigen Pflanzenflächen pflegeleicht gestalten.

Wir beschlossen, den Höhenunterschied mit einem Hochbeet auf zwei Ebenen zu unterteilen.

Auf besonderen Kundenwunsch den Sandstein durch ein anderes Material zu ersetzen, fiel unsere Wahl auf einen Quarzit und als Palisaden planten wir gelben Granit ein. Um den Raum mit Pflanzen etwas zu gliedern, verwendeten wir italienische Zypressen und als Dekor platzierten wir geschickt Natursteinkugeln.

Beim Staudenbeet war es relativ klar, eine Kiesgestaltung müsse es sein. Hier war der Schwerpunkt der Blattfarben auf Rot und Silber gefallen.
Bei der Blütenfarbe wollten wir, passend zur sonnigen Umgebung, die Farben Gelb, Orange, Rot und Braun verwenden. Hierbei war es uns auch wichtig, viele Pannonische Pflanzen zu verwenden wie z.B.: Achillea, Artemissia, Iris oder auch Salviaarten.

Und die Pflege beschränkt sich auf das Rasenmähen, ansonsten gilt es: Genießen, genießen, genießen!

Bildergalerie

Ein Mausklick vergrößert die Darstellung.