Gartenplanung, Gartengestaltung, Gartenpflege Burgenland

Der Stierstall

Der Stierstall

Auftraggeber: Eine burgenländische Gemeinde, Sommer 2013

Dieser Platz befindet sich in meiner Heimatgemeinde und ich hatte die Ehre diesen Platz zu gestalten. Wichtig war es dabei den Spagat zwischen Bürgermeister, Gemeinderat, Bürgern und Gemeindebediensteten zu schaffen. Denn nur wenn alle Beteiligten hinter dem Konzept stehen, kann man auch meiner Meinung nach von einem gelungen Projekt im öffentlichen Raum sprechen.

Sitzplatz mit Trinkbrunnen

Nach mehreren Varianten, entschieden wir uns sehr schnell für einen Sitzplatz der auch als Radlstation mit Trinkbrunnen versehen ist. Bei der Gestaltung der Wasserstelle unterstützte mich der ortsansässige Baumeister, der auch im Gemeinderat ist.

Die Auswahl der Materialien war schnell getroffen: Sandstein aus St. Margarethen und Basaltsplitt vom Pauliberg als Mulchmaterial für die Pflanzflächen. Bei der Wahl der Pflanzen mussten natürlich, wie es sich für einen Weinort gehört, Weintrauben her, und als Solitärbaum entschied ich mich für eine Steineiche. Dieser Baum ist immergrün und gedeiht prächtig im milden pannonischen Klima.

Außerdem wurden viele Wildstauden, wie sie an den ortsansässigen Trockenrasenflächen vorkommen, wie z.B. das Leinkraut, Artemissia, Kugeldisteln, Blauschwingel und das wunderbare Frauenhaar verwendet. Am Ende ergab es eine wunderbare Mischung aus heimischen Wildstauden, kombiniert mit Pflanzen aus der Prärie, Südafrika und Zentralasien.

Heute gibt es für mich nichts Schöneres als mich an dem Anblick des Platzes zu erfreuen und zu sehen, wie er von Menschen angenommen wird!

Bildergalerie

Ein Mausklick vergrößert die Darstellung.