Gartenplanung, Gartengestaltung, Gartenpflege Burgenland

Der feurige Hof

Der feurige Hof

Auftraggeber: Frau T., Bauphase 1: Sommer 2010; Bauphase 2: Sommer 2012

Frau T. trat mit dem Wunsch an uns heran, ihren schönen Burgenländischen Hof in einen Art Bauerngarten, passend zum historischen Gebäude, anzupassen. Außerdem hätte sie einen „Schandfleck” im Garten, mit dem sie überhaupt nichts anzufangen weiß.

Der Burgenländische Bauerngarten wurde relativ schnell geplant, entlang des Gebäudes entschieden wir uns für eine Kiesgestaltung mit Kräutern, da Frau T. zumeist nur zur warmen Jahreszeit ihr Anwesen besucht.

Bei der Auswahl der Pflanzen lag der Schwerpunkt bei  verschiedenen Schnittstauden und Blüten von denen auch einige zum Trocknen geeignet sind. Und sehr trockentolerante Blütenstauden, da es schon mal vorkommen kann, dass diese für zwei Wochen nicht gewässert werden.

Jedoch für den „Schandfleck” wollte uns einfach nichts einfallen, bis uns zwei Jahre später, bei einer Besichtigung vor Ort, die zündende Idee kam: Wir bauen ein Zimmer im Garten, ein Kaminzimmer zum Lesen soll es werden.

Hierbei überließen wir nichts dem Zufall: Von der Pflasterung, über die Feuerstelle, der Holzwand, Beleuchtung bis zu den Möbeln wurde alles von uns geplant und auch umgesetzt.
Bei den Metallarbeiten konnten wir wieder auf unseren Partnerbetrieb Metalldesign Pock zurückgreifen.

Frau T. ist überglücklich und der Griller wurde bei einem Gartenfest gleich ordentlich eingeweiht!

Bildergalerie

Ein Mausklick vergrößert die Darstellung.